Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Priority Pass

Chipsi 0

Zuletzt aktualisiert am 23. Mai 2020

Der Priority Pass – weltweiter Loungenzugang für Jeden

Mit dem Priority Pass bequem in der Airpor Lounge warten. © Prioritypass.com

Wer kennt das nicht?! Ihr seit gerade aus dem Flugzeug ausgestiegen und der Anschlussflug findet erst Stunden später statt. Nun heißt es abwarten – doch wo?
Die meist lauten und überfüllten Abflughallen, oder das stark überteuerte Flughafenrestaurant sind ja nun wirklich nicht das Gelbe vom Ei.
Wie schön wäre es nun, in einer der Airport-Lounges entspannen zu können?
Jedoch ist der Zugang zu den Lounges normalerweise nur Reisenden mit einem Business- oder First Class Ticket, bzw. Statusinhabern eines Vielfliegerprogrammes vorbehalten.
Doch es gibt Alternativen! Neben bestimmten Kreditkarten die Zugang zu bestimmten Lounges ermöglichen, ist die wohl bekannteste Alternative der Priority Pass.
Für Economy Class Vielflieger ohne Status, kann dieser durchaus eine sehr wertvolle Investition darstellen.

Was ist der Priority Pass?

Die Priority Pass Karte. © Prioritypass.com

Priority Pass ist ein System zur Benutzung von Airport-Lounges, ohne dass der Reisende ein entsprechendes Flugticket benötigt, oder einen Vielfliegerstatus besitzten muss.
Einen Priority Pass kann somit Jeder käuflich erwerben und bei den zukünftigen Flughafenaufenthalten, die Vorzüge einer Lounge genießen. Dabei handelt es sich entweder um eine Business Class Lounge, oder eine unabhängige Lounge die meist vom Airport betrieben wird. Aktuell umfasst Priority Pass über 1.300 Lounges weltweit. Zusammengefasst heißt das, dass mit einem Priority Pass Jeder – unabhängig der Airline, der Reiseklasse und eines Vielfliegerstatuses – vor dem Flug die Lounge nutzen kann und Euch somit Speißen, Getränke, Wlan, Konferenzräume und Duschen zur Verfügung stehen.
Man muss allerdings dazu sagen, dass es sich beiden Priority Pass Lounges um eine bunte Mischung handelt und es somit große Unterschiede in Qualität und Leistung der Lounges gibt.

Priority Pässe sind nicht an andere Personen übertragbar.
Ausschließlich der Pass-Inhaber kann in Verbindung mit einem Flugticket für den selben Tag, die Lounge nutzen. Es können jedoch gegen eine Gebühr Gäste mitgebracht werden.

Die Priority Pass Mitgliedschaften

Priority Pass bietet Euch drei Arten der Mitgliedschaft an – Standard, Standard Plus und Prestige.
Egal für welche Mitgliedschaft Ihr Euch entscheidet, Priority Pass erhebt eine jährliche Mitgliedsgebühr. Je nach Mitgliedschaft fallen in weiterer Folge noch zusätzliche Gebühren an.
Mehr dazu in der Detailbeschreibung.

Die Priority Pass Mitgliedschaften in Deutschland und Österreich. © Prioritypass.com

Priority Pass Standard

Für die Standard-Mitgliedschaft wird für deutsche und österreichische Kunden eine Jahresgebühr von 89 EUR fällig. Doch damit erhält man noch immer keinen Loungezutritt.
Zugang zu einer der Priority Pass Lounges erhaltet Ihr für 28 EUR pro Besuch.
Ein Gast kann für ebenfalls 28 EUR mitgenommen werden.
Wie Ihr seht, erhaltet Ihr mit der Standard-Mitgliedschaft noch keinen kostenlosen Loungebesuch. Verwendet Ihr den Pass 4 Mal im Jahr, zahlt Ihr insgesamt 201 EUR (89 EUR + 4 x 28 EUR) und somit pro Besuch ca. 50 EUR. Ob ein Loungebesuch zu diesem Preis noch rentabel ist, stelle ich mal in Frage.

Priority Pass Standard Plus

Die Standard Plus Mitgliedschaft kostet Euch schon stolze 259 EUR im Jahr.
Dafür sind aber immerhin schon 10 kostenfrei Loungebesuche inkludiert.
Diese haben aufgrund der Jahresgebühr einen “Wert“ von ~ 26 EUR.
Jeder weitere Besuch, oder die Mitnahme eines Gastes kostet dann wieder 28 EUR.

Priority Pass Prestige

Die Priority Pass Prestige Mitgliedschaft ist mit einer Jahresgebühr von 399 EUR alles andere als günstig. Jedoch sind hier wirklich alle Loungebesuche des Pass-Inhabers kostenlos.
Ein Gast zahlt für jeden Besuch die regulären 28 EUR.
Wer im Jahr 16 Mal oder öfter eine Priority Pass Lounge besucht, für den ist die Prestige-Mitgliedschaft die günstigste, da ein Loungebesuch nur ~ 25 EUR kostet.
Mit jedem weiteren Besuch sinkt der Durchschnittspreis weiter.

Für wen lohnt sich welcher Priority Pass?

Welche Priority Pass Mitgliedschaft für wen die Beste ist, hängt ganz davon ab, wie oft im Jahr Ihr eine Priority Pass Lounge besuchen wollt. Ich würde mir somit vor dem Kauf eines Passes genau überlegen, wie oft in den nächsten 12 Monaten ich eine Lounge aufsuchen werde. Irgendeine Mitgliedschaft auf Verdacht abzuschließen, kann sich schnell als einen teuren Fehler entpuppen.

Des Weiteren wird ein Priority Pass für Passagiere, die (fast) nur in der Business oder First Class reisen, eher uninteressant sein, da ein kostenloser Loungebesuch vor dem Flug – teilweise auch am Zielflughafen – im Flugticket bereits inkludiert ist.
Auch Vielflieger, die bei einem Airlinebonusprogramm einen bestimmten Status genießen, kommen in den Genuss eines kostenfreies Loungeaufenthaltes.

Wo finde ich eine Priority Pass Lounge?

Jeder Punkt eine Lounge – über 1.200 Priority Pass Lounges findet Ihr weltweit. © Prioritypass.com

Die über 1.300 Priority Pass Lounges findet man auf nahezu allen Kontinenten – lediglich in Australien und Neuseeland sieht es hingegen ein bisschen Mager aus.
Eine sehr gute Lounge-Suche findet Ihr direkt bei Priority Pass.

Wie kann ich einen Priority Pass günstiger / kostenlos erwerben?

Wie es die Überschrift schon vermuten lässt, gibt es Möglichkeiten, den Priority Pass günstiger oder gar kostenlos zu erhalten.
Funktionieren tut dies in Verbindung mit einer Vielflieger-Kreditkarte.
In Deutschland bieten American Express und Eurowings eine Kredikarte an, mit der Ihr kostengünstig bis kostenlos an einen Pass kommt.
In Österreich bietet ausschließlich American Express diese Möglichkeit an.

American Express Platinum Card (Deutschland)

AMEX Platinum (DE) © Americanexpress.com

Die AMEX Platinum Kreditkarte bietet sehr umfangreiche Vorteile für Vielflieger.
Unter diesen Leistungsumfang fallen auch 2 Priority Pässe der Prestige-Mitgliedschaft.
Wenn man nun den Wert von 2 Priority Pässen der Prestige-Mitgliedschaft (798 EUR) mit der Jahresgebühr der American Express Platinum Card (660 EUR) vergleicht, spart Ihr ganze 138 EUR.

American Express Platinum Card (Österreich)

AMEX Platinum (AT) © Americanexpress.com

Auch die österreichische American Express Platinum Card beinhaltet im Leistungsumfang der Kreditkarte 2 Priority Pässe der Prestige-Mitgliedschaft (einen für die Hauptkarte und einen für die Platinum Zusatzkarte). Des Weiteren sind pro Priority Pass, in Verbindung mit der AMEX Platinum, eine Begleitperson inkludiert.
Da sich die Kosten der österreichischen Kreditkarte auf “nur” 600 EUR belaufen, erzielt Ihr hier eine Ersparnis von sogar 198 EUR.

American Express Gold Card (Deutschland)

AMEX Gold (DE) © Americanexpress.com

Inhaber einer AMEX Gold Kreditkarte erhalten zwar keinen kostenlosen Priority Pass, jedoch erhaltet Ihr beim Kauf eines Passes bis zu 35% Rabatt.
Den höchsten Rabatt gibt es auf die Standard-Mitgliedschaft – hier reduziert sich der Preis um 35% von 99 EUR auf 64 EUR → Ersparnis von 35 EUR.
Auf die Standard Plus-Mitgliedschaft erhaltet Ihr 20% Rabatt – die Jahresgebühr reduziert sich somit von 249 EUR auf 187 EUR → Ersparnis von 62 EUR.
25% Rabatt erhaltet Ihr auf die Prestige-Mitgliedschaft – der Kaufpreis reduziert sich von 399 EUR auf 299 EUR → Ersparnis von 100 EUR.
Wenn man nun bedenkt, dass dieser Vorteil nicht nur für den Hauptkartenbesitzer der American Express Gold Card gilt, sondern auch für die Zusatzkarte, könnt Ihr bis zu 200 EUR beim Kauf Eurer Priority Pässe sparen.

Eurowings Kreditkarten Gold

Die Eurowings Kreditkarten Gold. © Eurowings.com

Auch mit den Eurowings Kreditkarten Gold erhaltet Ihr den Priority Pass mit bis zu 15% Rabatt.
Auf die Standard-Mitgliedschaft gibt es 15% Rabatt – von 89 EUR auf 75 EUR → Ihr spart 14 EUR.
Auf die Standard Plus-Mitgliedschaft gibt es 10% Rabatt – von 259 EUR auf 233 EUR → Ihr spart 26 EUR.
Auf die Prestige-Mitgliedschaft gibt es ebenfalls 10% Rabatt – von 399 EUR auf 359 EUR → Ihr spart 40 EUR.
Hier findet Ihr das Angebot von Eurowings.

Priority Pass – Chipsitravel Kommentar

Ob und welcher Priority Pass sich für Euch lohnt, müsst Ihr anhand Eures Reiseverhaltens selbst entscheiden. Ich finde, dass ein Kauf bei Priority Pass direkt nur wenig Sinn macht, denn wie Ihr gesehen habt, gibt es den Pass in Verbindung mit einer Kreditkarte günstiger bzw. ganz kostenlos.
Da eine Kreditkarte heutzutage auf Reisen nicht mehr wegzudenken ist, würde ich vor dem Kauf bei Priority Pass, die Alternativen überprüfen.

Wichtiger Hinweis!

Sämtliche in dem Priority Pass Beitrag aufgezeigten Preise sind beispielhaft anzusehen. Diese Angaben waren zum Zeitpunkt der Beitragserstellung gültig und können zum jetzigen Zeitpunkt abweichend sein. Wir sind jedoch bemüht, diese Angaben in unserem Beitrag stets aktuell zu halten. Achtet hierfür bitte auf das “Zuletzt aktualisiert” Datum zu Beginn des Beitrages.


Schreibe einen Kommentar