Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Oneworld Alliance

Chipsi 0

Zuletzt aktualisiert am 27. Juli 2020

Die Luftfahrtallianz Oneworld

Das Oneworld Logo. © Oneworld.com

Den Begriff „Oneworld“ werden wahrscheinlich die Meisten von Euch schon einmal gehört haben und auch wissen, dass dieser in Verbindung zur Luftfahrt steht. Für Alle, welche heute zum ersten Mal mit diesem Begriff konfrontiert werden, erkläre ich worum es sich bei der Oneworld handelt.

Was ist die Oneworld?

Die Oneworld Alliance ist genauso wie die Star Alliance und die SkyTeam Alliance eine globale Luftfahrtallianz, welche im Februar 1999 durch 5 Airlines gegründet wurde. Obwohl die Oneworld Alliance als zweite Luftfahrtallianz entstand, ist sie jedoch auf Grund ihrer „nur“ 13 Mitgliedsairlines die kleinste der 3 globalen Allianzen. Dennoch besteht die Oneworld Flotte aus insgesamt mehr als 3.500 Flugzeugen mit denen über 1.000 internationale Ziele, in 158 Länder angeflogenen werden. In den letzten Jahren nutzten über 500 Millionen Passagiere eine Airline der Oneworld Alliance.
Das Ziel der Allianz ist eine möglichst reibungslose Reise zu gewährleisten, ganz gleich wohin und mit wie vielen Partner Airlines Ihr fliegt.
Zudem wurde Oneworld bereits über 14 Mal in Folge bei den „World Travel Awards“ zur weltweit führenden Luftfahrtallianz gewählt.

Die Oneworld Lackierung

Eine Boeing B777-300ER von Cathay Pacific in der Oneworld Lackierung.

Eine eigene Oneworld Lackierung gibt es genau genommen nicht und die Flugzeuge tragen, bis auf eine kleine Veränderung, die normale Airline Bemalung. Der eben erwähnte Unterschied findet sich dann im vorderen Teil des Rumpfes. Hier wird der Schriftzug des Airline Namen verkleinert und weiter nach unten gesetzt und darüber erscheint die blaue Aufschrift „member of oneworld“.
Der Grund weshalb manche Jets so lackiert werden ist, dass die Oneworld Mitgliedsverträge vorsehen, dass wenigstens ein Flugzeug eines jeden Allianzmitgliedes so erscheint, um die Zugehörigkeit zur Oneworld zu repräsentieren.

Die Oneworld Mitglieder

Die aktuellen Oneworld Mitgliedsairlines. © Oneworld.com

Von den 5 Airlines (American Airlines, British Airways, Canadian Airlines International, Cathay Pacific und Qantas Airways), welche die Allianz 1999 gegründet haben, sind heute nur noch 4 (American Airlines, British Airways, Cathay Pacific und Qantas Airways) Mitglieder der Oneworld. Die aus Kanada stammende Canadian Airlines International wurde nämlich im Jahr 2000 vom Star Alliance Gründungsmitglied Air Canada übernommen. In den darauffolgenden Jahren haben sich weitere internationale Airlines dem Verbund angeschlossen, jedoch sind auch mehrere Fluggesellschaften aus verschiedenen Anlässen wieder ausgetreten, sodass die Oneworld Alliance heute aus 13 Mitgliedern besteht. Zusätzlich zu diesen Vollmitgliedern gibt es seit Dezember 2018 auch einen sogenannten Oneworld Connect Partner. Doch was ist ein Connect Partner?

Der momentan einzige Oneworld Connect Partner. © Oneworld.com

Das Oneworld Connect Programm ist eine Methode für Fluggesellschaften, mit der sie sich mit der Allianz verbinden können, ohne dabei ein vollwertiges Mitglied werden zu müssen. Dadurch können auch allianzfremde Airlines Anschlussflüge an Oneworld Flüge anbieten. Fiji Airways ist zur Zeit der einzige Connect Partner. Seid Ihr auf einem Fiji Airways Connect Flug gebucht, so könnt Ihr auch hier die Oneworld Annehmlichkeiten und gewisse Vielfliegervorteile genießen. Auch wird Euer Aufgabegepäck bis zur Zieldestination durchgecheckt.

Die Oneworld Zielorte

Das internationale Oneworld Streckennetz. © Flightconnections.com

Wie bereits erwähnt, fliegen die Oneworld Airlines zu über 1.000 Ziele in 158 verschiedenen Länder.
Ein Blick auf die Karte zeit, welche Regionen sehr gut abgedeckt sind und welche hingegen eher schlecht.
Während Kanada, Afrika und Teile Chinas ganz klar zu den Schwachstellen zählen, hat die Oneworld jedoch in Russland, dank Ihres Mitgliedes „S7 Airlines“, die Nase gegenüber den anderen beiden Allianzen ganz klar vorne. Wahrscheinlich hat auch schon mal Jemand von Euch den Begriff „Allianz Hubs“ im Zusammenhang mit dem Streckennetz gehört. Dabei handelt es sich um die Flughäfen, an denen die Oneworld Airlines ihre Drehkreuze haben.
Nachstehend findet Ihr alle Airlines mit deren dazugehörigen Hubs:

AirlineDrehkreuz(e)
American AirlinesCharlotte, Chicago O’Hare, Dalas/Fort Worth, Los Angeles, Miami, New York-John F. Kennedy, New York-LaGuarida, Philadelphia, Phoenix-Sky Harbor, Washington-Ronald Reagan
British AirwaysLondon-City, London-Heathrow, London-Gatwick
Cathay PacificHong Kong International
FinnairHelsinki-Vantaa
IberiaMadrid-Barajas
JAL Japan AirlinesTokio-Haneda, Tokio-Narita
Malaysia AirlinesKuala Lumpur International
Qantas AirwaysBrisbane, Melbourne, Sydney
Qatar AirwaysDoha-Hamad
Royal Air MarocCasablanca
Royal JordanianQueen Alia International
S7 AirlinesMoskau-Domodedowo, Nowosibirsk-Tolmatschowo, Irkutsk
SriLankan AirlinesBandaranaike International
Fiji AirwaysNadi International

Die Oneworld Vielfliegerprogramme

Mit 14 verschiedenen Vielfliegerbonusprogrammen hat die Oneworld genauso viele Vielfliegerprogramme wie Mitglieder – Vollmitglieder inkl. dem Connecting Partner. Dies liegt daran, dass jede einzelne Airline auch ein eigenes Bonusprogramm hat. Somit gibt es auch kein eigenes Oneworld Vielfliegerprogramm. Jedes einzelne der 14 Programme hat aber eine allianzweite Gültigkeit. Nachstehend findet Ihr eine Liste mit den Vielfliegerprogrammen und den dazugehörigen Airlines:

ProgrammZugehörige Airline
AAdvantageAmerican Airlines
Executive ClubBritish Airways
Marco Polo ClubCathay Pacific
Finnair PlusFinnair
Iberia PlusIberia
JGC/JMBJAL Japan Airlines
EnrichMalaysia Airlines
Qantas Frequent FlyerQantas Airways
Privilege ClubQatar Airways
Safar FlyerRoyal Air Maroc
Royal ClubRoyal Jordanian
S7 Priority S7 Airlines
FlySmiLesSriLankan Airlines
Tabua Club PlusFiji Airways

Meilen sammeln bei Oneworld

Um auf Oneworld Flügen Meilen / Punkte sammeln zu können, ist ein Aktiver Account bei einem der 14 verschiedenen Vielfliegerprogrammen Voraussetzung. Die Anmeldung sowie der Account sind kostenlos. Es ist die Mitgliedschaft bei nur einem Programm ausreichend, um Zugriff auf das gesamte Oneworld Netzwerk zu erhalten. Damit Ihr nun auf einem von Oneworld durchgeführten Flug Meilen / Punkte sammeln könnt, müsst Ihr während der Buchung oder spätestens beim Check-in am Flughafen, Eure Vielfliegernummer und das dazugehörige Programm angeben. Nur so erfolgt anschließend auch eine automatische Gutschrift der Meilen / Punkte. Wie viel Zeit dies in Anspruch nimmt, ist zwischen den einzelnen Vielfliegerprogrammen variabel.
Bitte beachtet, dass Euch nicht jeder Oneworld Flug auch zum Meilen / Punkte sammeln berechtigt.
Ob Euch Euer Flug dazu berechtigt hängt davon ab, ob Ihr in einer berechtigten Buchungsklasse fliegt.
Auch unterscheidet sich die Anzahl an gesammelten Meilen / Punkten zwischen den Buchungsklassen und den dazugehörigen Reiseklassen. Nachstehend liste ich Euch alle Buchungsklassen auf, welche Euch zum Meilen / Punkte sammeln berechtigen. Die Buchungsklassen sind dabei nach den Reiseklassen (First Class / Business Class / Premium Economy Class / Economy Class) unterteilt.

Bitte beachtet, dass die folgende Auflistung an Buchungsklassen zum Meilen sammeln beim Executive Club berechtigt. Die Buchungsklassen können bei anderen Vielfliegerprogrammen abweichend sein.

American Airlines

A, F / C, D, I, J, R / P, W / G, H, K, L, M, N, O, Q, S, V, Y

British Airways

A, F / C, D, J / E, T, W / B, G, H, K, L, M, N, O, Q, S, V, Y

Cathay Pacific

A, F / C, D, I, J / E, R, W / B, H, K, L, M, N, Q, S, V, Y

Finnair

– / C, D, I, J / – / A, B, G, H, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, V, W, Y, Z

Iberia

– / C, D, I, J, R / E, T, W / A, B, F, G, H, K, L, M, N, O, Q, S, V, Y, Z

JAL Japan Airlines

A, F / C, D, I, J, X / E, R, W / B, G, H, K, L, M, N, O, Q, S, V, Y,

Malaysia Airlines

A, F, P / C, D, J, Z / – / B, H, K, L, M, S, V, Y

Qantas Airways

A, F / C, D, I, J / R, T, W / B, G, H, K, L, M, N, O, Q, S, V, Y

Qatar Airways

A, F, P / C, D, I, J, R / – / B, G, H, K, L, M, N, O, Q, S, T, V, W, Y

Royal Air Maroc

– / C, D, I, J, / – / B, G, H, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, T, V, W, Y

Royal Jordanian

– / C, D, I, J, Z, / – / B, H, K, L, M, N, O, Q, S, V, W, Y

S7 Airlines

– / C, D, J, / – / B, H, K, L, M, N, O, Q, R, S, T, V, W, Y

SriLankan Airlines

– / C, D, I, J, / – / B, E, H, K, L, M, N, O, P, Q, R, S, V, W, Y

Die auf Eurem Flugticket stehende Buchungsklasse lässt sich nicht in der Auflistung finden?
Dann liegt es daran, dass diese leider nicht zum Meilen / Punkte sammeln berechtigt. In der Regel handelt es sich hierbei um die Buchungsklassen von Flugprämien oder Upgrade-Prämien.

Falls Ihr einmal vergessen haben solltet, Eure Vielfliegerdaten vor dem Flug bekanntzugeben, so war Euer Flug dennoch nicht „umsonst“. Oneworld ermöglicht es nämlich, Meilen / Punkte auch rückwirkend noch innerhalb einer gewissen Frist nachtragen zu lassen. Hierzu müsst Ihr Euch an die Webseite Eures Vielfliegerprogramms wenden.

Habt Ihr bei mehreren Oneworld Vielfliegerprogrammen eine Mitgliedschaft, so könnt Ihr (je nach Verfügbarkeit) wählen, bei welchem Programm Ihr die Meilen / Punkte sammeln wollt. Allerdings gilt es zu beachten, dass die einzelnen Programme getrennt voneinander verwaltet werden und es somit nicht möglich ist, Meilen / Punkte zu kombinieren oder zwischen den Programmen zu übertragen.

Meilen einlösen bei Oneworld

Um Eure gesammelten Meilen / Punkte auf einem Oneworld Flug wieder einlösen zu können, ist die Mitgliedschaft bei nur einem Vielfliegerbonusprogramm ausreichend. Wollt Ihr nun Eure Meilen / Punkte einlösen, so müsst Ihr Euch in Euren Vielfliegeraccount einloggen und anschließend das Menü für Meilen / Punkte einlösen aufsuchen. Oneworld bietet auf Ihrer Webseite selbst keine Einlösemöglichkeiten, sondern verweist an dieser Stelle immer an die Vielfliegerprogramme. Diese bieten in der Regel zwei Möglichkeiten um Eure Meilen / Punkte auf Flügen zu verwenden – nämlich die Prämienflüge und die Upgrade-Prämien. Neben diesen beiden Standardmöglichkeiten, können die jeweiligen Programme allerdings auch noch weitere Einlöseoptionen anbieten.

Die Prämienflüge

Die American Airlines Flagship Business Class International. © Americanairlines.de

Bei Prämienflüge handelt es sich um Flüge, welche Ihr mit Euren gesammelten Meilen / Punkte bezahlt. Dabei sind in der Regel alle von Oneworld durchgeführten Flüge auch als Prämienflüge buchbar. Es spielt keine Rolle ob es ein Kurz-, Mittel- oder Langstreckenflug ist, nur ein Hinflug oder ein Returnflug ist, eine Direkt- oder Umsteigeverbindung ist und wie viele Oneworld Airlines auf dem Weg zum Ziel genutzt werden. Besteht Eure Reise aus mehreren Flugsegmenten, so lassen sich auch für jede Teilstrecke die Reiseklassen frei wählen. Die einzige Voraussetzung für die Buchung von Prämienflüge ist eine Verfügbarkeit auf der gewünschten Route. Wie hoch die Anzahl der benötigten Meilen / Punkte für einen Prämienflug ist, ist in erster Linie von der Distanz und der Reiseklasse abhängig. Allerdings kann die Anzahl der erforderlichen Meilen / Punkte aber auch zwischen den einzelnen Oneworld Vielfliegerprogrammen unterschiedlich sein. Auch kann es sein, dass manche Vielfliegerprogramme Aktionen anbieten, bei welchen sich Prämienflüge für weniger Meilen / Punkte buchen lassen.
Man muss jedoch erwähnen, dass Prämienflüge nicht zur Gänze kostenlos sind. Der Grund hierfür ist, dass noch Steuern und Gebühren in Form von Bargeld dazu kommen. Diese Zuzahlungen können allerdings zwischen den einzelnen Vielfliegerprogrammen stark unterschiedlich sein.

Die Upgrade-Prämien

Die British Airways First Class. © Britishairways.com

Mit den Upgrade-Prämien könnt Ihr Eure gesammelten Meilen / Punkte nutzen, um ein Upgrade in der Kabinenklasse vorzunehmen. So genießt Ihr den Flug in einer höheren Reiseklasse als Ihr ursprünglich gebucht habt. Die meisten Vielfliegerprogramme lassen dabei nur Upgrades in die nächst höhere Klasse zu. Natürlich muss auch in der nächsten Kabinenklasse eine Verfügbarkeit bestehen. Wie hoch die Anzahl an Meilen / Punkte für ein Upgrade ist, hängt in erster Linie von der Flugdistanz ab, kann aber auch zwischen den jeweiligen Programmen wieder variieren.
Leider gibt es jedoch auch bei den Upgrade-Prämien Einschränkungen. Die Meisten Airlineprogramme lassen Upgrade-Prämien nur auf bezahlten Flügen zu und nicht bei Prämienflüge. Codeshare-Flüge sind in der Regel auch nicht upgradebar. „Doppel-Upgrades“ (von Economy in Business und weiter in die First) sind auch nicht zulässig.

Die Oneworld Vorteile

Mit Oneworld Priority Lounge Zugang erhalten. © Oneworld.com

Genau so wie es auch die Star Alliance und die SkyTeam Alliance machen, belohnt auch Oneworld ihre vielfliegenden Kunden für deren Treue zur Allianz. Dies geschieht im Rahmen des Oneworld Priority Programm. Hierbei werden Vielflieger mit 3 verschiedenen Statusstufen belohnt. Diese nennen sich bei Oneworld „Ruby“, „Sapphire“ und „Emerald“. Jeder Status und die damit verbundenen Vorteile gelten natürlich bei allen Oneworld Mitgliedern inklusive dem Connectiing Partner.

Der Ruby Status

Der Ruby Status ist der niedrigste der 3 Statusstufen von Oneworld. Dennoch bietet er bereits ein paar ganz nützliche Vorteile.

Qualifikation:

Welche Voraussetzungen Ihr für den Oneworld Ruby Status erfüllen müsst, kann nicht pauschal beschrieben werden, da eine Qualifikation nicht direkt über Oneworld abläuft, sondern über eines der Vielfliegerprogramme und die Anforderungen somit variieren. Möchtet Ihr Euch über den BA Executive Club nominieren, so müsst Ihr dort den Broze Status erreichen, da dieser mit dem Ruby Status gleich zustellen ist.

Vorteile:

  • Bevorzugter Check-in für Business Class
  • Bevorzugung bei Wartelisten und Stand-by
  • Bevorzugte Sitzplatzwahl oder Sitzplatzreservierung

Der Sapphire Status

Dieser Status ist die Zweite Stufe im Oneworld Priority Programm und ist mit einigen Vorzügen verbunden, welche die Reise deutlich angenehmer gestalten.

Qualifikation:

Da sich auch bei dieser Statusstufe die Voraussetzungen zwischen den einzelnen Vielfliegerprogrammen unterscheiden, setzen wir ihn wieder mit dem Executive Club gleich. In diesem Fall entspricht er dem Silver Status.

Vorteile:

  • Die Ruby Statusvorteile plus
  • Zutritt zu Business Class Lounges
  • Bevorzugtes Einsteigen
  • Zusätzliches Freigepäck
  • Bevorzugte Gepäckabfertigung

Der Emerald Status

Der Emerald Status ist die Dritte und zugleich höchste Statusstufe der Oneworld und wartet mit erstklassigen Privilegien auf Euch.

Qualifikation:

Ebenso läuft eine Qualifikation zum Emerald Status über die Vielfliegerprogramme ab und bei einem Vergleich mit dem Executive Club würde es dem Gold Status entsprechen.

Vorteile:

  • Die Sapphire Statusvorteile plus
  • Bevorzugter Check-in für First Class
  • Zutritt zu First Class Lounges
  • Fast Track bei ausgewählten Sicherheitskontrollen

Bitte beachtet, dass die einzelnen Oneworld Vielfliegerprogramme neben weiteren Statusvorteilen auch noch über weitere Statusstufen verfügen können. Ein Beispiel für einen zusätzlichen Statusvorteil ist die Priorität beim Check-in und Einsteigen im BA Executive Club Bronze Status. Um auch noch ein Beispiel für eine weitere Statusstufe zu nennen – der Executive Club verleiht seinen treuesten Vielfliegern auch einen Gold Status auf Lebenszeit.

Die Oneworld Lounges

Die Cathay Pacific The Wing Lounge in Hong Kong. © Oneworld.com

Das Oneworld Netzwerk bietet weltweit über 650 moderne Airport Lounges, in denen Ihr die Wartezeit vor Eurem Flug entspannt verbringen könnt. Wer zu welcher Lounge Zutritt erhält, ist dabei vom Flugticket, der Reiseklasse und dem Vielfliegerstatus abhängig. Auf der Oneworld Webseite findet Ihr allerdings eine nützliche Lounge-Finder Funktion inklusive den Zutrittsrichtlinien.

Die Oneworld Alliance – Chipsitravel Kommentar

Trotz der vergleichsweise wenigen Mitglieder ist die Allianz international sehr gut vertreten. In Australien und Südamerika ist Oneworld sogar die marktführende Luftfahrtallianz. Auch ist Oneworld die einzige Allianz, welche über 3 Statusebenen verfügt und somit Ihren Vielfliegern mehr persönliche Meilensteine bietet. Ebenso bietet keine andere Allianz Ihren höchsten Statuskunden Zutritt zu der First Class Lounge.

Wichtiger Hinweis!

Die Angaben in diesem Beitrag – speziell jene, welche die Oneworld Alliance in Zahlen wiedergeben – waren vor der Covid-19 Krise aktuell und werden zum jetzigen Zeitpunkt abweichend sein. Wir sind jedoch bemüht, diese Angaben in unserem Beitrag stets aktuell zu halten. Eine Aktualisierung dieses Beitrages ist allerdings zur Zeit noch nicht möglich, da seitens Oneworld noch keine neuen Angaben vorliegen.


Schreibe einen Kommentar