Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Expedia

Chipsi 0

Zuletzt aktualisiert am 6. Juli 2020

Expedia – Meilen sammeln leicht gemacht!

Für jede Buchung Meilen sammeln? Expedia macht’s möglich! © Expedia.de

Was ist Expedia? Wie kann man mit Expedia Meilen für Prämienflüge sammeln?
Was sind die Vor- und Nachteile von Buchungen über Expedia?
All diese Fragen beantworte ich Euch in diesem Expdia Guide!

Was ist Expedia?

Expedia – ein Begriff, der bestimmt jeden von uns schon einmal untergekommen ist.
Ebenso wird auch ein Großteil von Euch wissen, worum es sich bei Expedia handelt.
Für all Jene, die bislang noch Nichts von Expedia gehört haben, oder nicht so ganz wissen was sie damit anfangen sollen, folgt hier noch eine schnelle Aufklärung.

Expedia ist ein Online-Reisebüro und gehört mit der Weile zu den beliebtesten und bekanntesten Reisebuchungsportalen in Deutschland und Österreich.
Dass man allerdings mit Expedia-Buchungen Meilen für Prämienflüge sammeln kann, wird wahrscheinlich nur den Wenigsten bekannt sein.
Wer also auch in Zukunft über Expedia buchen möchte, muss ab sofort nicht mehr auf das Sammeln von Prämienmeilen verzichten!

Wie kann man mit Expedia Meilen für Prämienflüge sammeln?

Bevor ich Euch nun erkläre, wie sich mittels Expedia-Buchungen Prämienmeilen sammeln lassen, solltet Ihr wissen, dass Ihr gleich bei zwei Vielfliegerbonusprogrammen Meilen sammeln könnt. Nämlich bei Miles & More und auch dem British Airways Executive Club.
Nachstehend zeige ich Euch nun, wie sich bei Miles & More, dem BAEC, oder sogar bei beiden Programmen gleichzeitig Meilen sammeln lassen.

Expedia und Miles & More

Mit Expedia Miles & More Prämienmeilen sammeln! © Miles-and-more.com

Expedia ist zwar kein direkter Miles & More Partner, dennoch ist es über einen kleinen Umweg möglich, Miles & More Prämienmeilen zu sammeln. Und dieser Umweg nennt sich Payback.
Expedia kooperiert mit Payback, sodass Ihr für Eure Ausgaben Payback Punkte erhaltet.
Da sich Payback Punkte anschließend kinderleicht in einem Verhältnis von 1 zu 1 in Miles & More Prämienmeilen umwandeln lassen, ist es somit möglich, über Expedia Miles & More Meilen zu sammeln.

So viele Punkte erhaltet Ihr für Eure Buchung. © Expedia.de

Wie viele Payback Punkte Ihr für Eure Expedia-Buchung erhaltet, hängt davon ab, was Ihr bucht.
Wie Ihr im Bild sehen könnt, liegt die Sammelrate grundsätzlich bei 1 Punkt je 2 EUR Umsatz.
Eine Ausnahme bilden hierbei alleinige Flugbuchungen, denn hierfür erhaltet Ihr unabhängig des Preises, immer pauschal 100 Payback Punkte.

Payback Kundennummer eingaben nicht vergessen – sonst gibt’s keine Punkte! © Expedia.de

Es wird Euch auch im Buchungsverlauf nochmal angezeigt, wie viele Punkte Ihr für diese Buchung sammeln würdet.
Bitte beachtet, dass Ihr nicht automatisch Payback Punkte für Expedia-Ausgaben erhaltet.
Um die Punkte sammeln zu können, müsst Ihr auf der Bestätigungsseite Eure Payback-Kundennummer eintragen.
Über Expedia gesammelte Punkte werden innerhalb von 24 Stunden auf Eurem Payback-Kundenkonto gutgeschrieben. Allerdings sind diese Punkte vorerst gesperrt und werden erst ca. 30 Tage nach der Reise zur Einlösung freigegeben.

Für alle Meilen-Profis und Payback-Kenner wird das nun Nachfolgende nichts Neues mehr sein.
Für alle Anderen – mit einem “kleinen Trick“ kann sich die Sammelrate der Payback Punkte für Expedia-Buchungen noch einmal deutlich erhöhen lassen. Die Rede ist hierbei von den Payback eCoupons.

Mit eCoupons noch mehr Punkte sammeln! © Payback.de

Denn genauso, wie für zahlreiche andere Payback Partner, gibt es auch immer wieder eCoupons für Expedia. Auf was genau diese Coupons die Sammelrate erhöhen, ist unterschiedlich und wird auf den jeweiligen Coupons beschrieben.

Übrigens – um bei Expedia Punkte zu sammeln, müsst Ihr Euch nicht über Payback verbinden lassen, da Ihr Eure Kundennummer im Buchungsprozess eintragen könnt. Wollt Ihr aber einen eCoupon benutzen, so müsst Ihr Euch zwingend über den eCoupon auf der Payback-Webseite zu Expedia verbinden lassen.

Expedia und der British Airways Execuitve Club

Mit Expedia British Airways Avios sammeln! © Britishairways.com

Da Expedia und British Airways ebenfalls keine direkten Partner sind, müssen wir uns auch in diesem Fall einen Umweg suchen um mit Expedia-Buchungen im British Airways Executive Club sogenannte Avios (das sind die Prämienmeilen des BAEC) zu sammeln.
Und genau so einen Umweg gibt es auch – nämlich das Cashback Portal Shoop.
Im Grunde genommen funktioniert es genau gleich, wie das Sammeln von Payback Punkten über die Expedia Webseite. Denn für Eure Ausgaben auf Expedia, erhaltet Ihr so genanntes Cashback, welches sich in weiterer Folge in BAEC Avios umwandeln lässt.
Dabei erhaltet Ihr in der Regel für 5 EUR, 400 Avios. Regelmäßig gibt es aber auch Aktionen, bei denen Ihr für 5 EUR Cashback, 500 Avios erhaltet.

Bis zu 12% Cashback gibt es auf Eure Expedia-Buchung. © Shoop.de

Auch bei Shoop ist die Höhe des Cashbacks davon abhängig, was für Leistungen Ihr bei Expedia bucht. Ohne einer bestimmten Aktion, sind hierbei bis zu 12% Cashback drinnen.
Genauso wie auch bei Payback, erhaltet Ihr auch bei Shoop nicht unmittelbar nach der Buchung Euer Cashback in verfügbarer Version. Die Cashback-Prüfung findet nämlich erst nach der Abreise statt und nimmt ab diesem Zeitpunkt bis zu 4 Monate in Anspruch.

Bitte beachtet – um für Eure Expedia-Buchung Chashback zu erhalten, ist es zwingend erforderlich, dass Ihr Euch über den vorgesehenen Button auf der Shoop-Webseite zu Expedia weiterleiten lasst! Ebenfalls dürft Ihr im Laufe des Buchungsprozesses keine andere Webseite besuchen!

Mit Expedia beim BAEC und bei Miles & More sammeln

Eine Buchung = BAEC Avios und Miles & More Meilen. © Chipsitravel.at

Wie eingangs bereits erwähnt ist es sogar möglich, mit der selben Buchung sowohl BAEC Avios als auch Miles & More Meilen zu sammeln. Doch wie geht das?
Wer die letzten beiden Absätze aufmerksam gelesen hat, wird sich bestimmt schon denken können, wie das funktioniert?! Aber sehen wir es uns Step by Step an.
Zu Beginn loggen wir uns in unseren Shoop-Account ein und lassen uns über den entsprechenden Button zu Expedia verbinden.
Nun nehmen wir die gewünschte Buchung vor und begeben uns “in Richtung Kassa“.
Und hier kommt nun das Zweite wichtige Detail!
Im Buchungsprozess geben wir nämlich auch noch unsere Payback-Kundennummer ein.
Anschließend noch die Buchung abschließen und wir haben uns nicht nur Cashback (=BAEC Avios), sondern auch Payback Punkte (=Miles & More Meilen) gesichert.

Die speziellen Bedingungen für Expedia-Buchungen über Shoop. © Shoop.de

Für all Jene, die sich vielleicht Gedanken darüber machen ob dieses System denn auch erlaubt ist, lautet die Antwort: JA! Denn diese Vorgehensweise wird selbst von Shoop beim Partner Expedia in den “Speziellen Bedingungen“ so offengelegt.

Was man allerdings auch noch dazu sagen muss ist, dass Ihr bei diesen Buchungen “nur die Standard-Sammelrate“ bei Payback erhaltet. Das zusätzliche Einlösen von Payback eCoupons ist in diesem Fall nicht mehr möglich, da man sich hierfür über den jeweiligen eCoupon auf Payback zu Expedia verbinden lassen muss und somit das Shoop Cashback (BAEC Avios) wegfallen würde.
Ich persönlich gehe daher bei Buchungen über Expedia immer wie folgt vor:
Gibt es einen Payback eCoupon der die Sammelrate der Punkte deutlich erhöht, so buche ich über diesen eCoupon und sammle “nur“ Payback Punkte (Miles & More Meilen).
Ist solch ein eCoupon nicht verfügbar, so wickle ich meine Buchung über Shoop ab und nehme sowohl BAEC Avios als auch Miles & More Meilen mit.

Was sind die Vor- und Nachteile von Buchungen über Expedia?

Ein ganz klarer Vorteil im Bereich der Flüge ist, dass Ihr auch bei Airlines die über kein eigenes Vielfliegerprogramm verfügen, wie z.B. easyJet, Ryanair oder Wizz Air, Meilen sammeln könnt. Aber auch bei den großen Fluggesellschaften wie z.B. Austrian, Luthansa oder Swiss, könnt Ihr neben den regulären Meilen die Ihr für diese Flüge erhaltet, auch nochmal Extrameilen für die Buchung sammeln.

Sehr lukrativ wird es dann bei Flug + Hotel Buchungen. Zum Einen kommt es nicht selten vor, dass Ihr hierbei einen deutlich günstigeren Preis findet als bei einer getrennten Flug- und Hotelbuchung und zum Anderen könnt Ihr dank der 1 Punkt je 2 EUR Sammelrate bzw. 3% Cashback, doch eine ordentliche Menge an Meilen sammeln.
Hierzu zwei Beispiele:
Wir möchten 14 Tage Urlaub auf Bali (Indonesien) machen.
Hierzu wählen wir für meine An- und Abreise Flüge mit Singapore Airlines in der Premium Economy Class aus. Vor Ort soll es dann in das Conrad Bali gehen. Auch die Transfers zwischen Flughafen und Hotel buchen wir gleich dazu. Das ergibt einen Reisepreis von 5.380,29 EUR.

Beispiel 1:

Es gibt keinen Payback eCoupon für Expedia → wir wickeln unsere Buchung über Shoop mit anschließender Eingabe der Payback-Kundennummer ab.
Daraus würden nun 161,41 EUR Shoop Cashback und 2.690 Payback Punkte entstehen.
Dies entspreche 12.880 BAEC Avios und 2.690 Miles & More Meilen.

Beispiel 2:

Zum Zeitpunkt unserer Buchung ist ein 10fach Punkte Payback eCoupon verfügbar → wir nehmen die Buchung nur über Payback vor um den eCoupon nutzen zu können.
Aus den 2.690 Punkten würden somit 26.900 Punkte werden und das entspricht auch 26.900 Miles & More Meilen.

Die Austrian Miles & More World Mastercard Platinum ist nur eine von vielen “Meilen-Kreditkarten”. © Dcbank.at

Um das Maximum aus dieser Buchung herauszuholen, bezahle ich natürlich mit einer Kreditkarte die das Sammeln von Meilen erlaubt.

Neben den gar nicht so schlecht klingenden Vorteilen, gibt es aber auch sehr entscheidende Nachteile. Diese Beziehen sich insbesondere auf Hotelbuchungen über Expedia. Seid Ihr nämlich bei Hotels in deren Bonusprogrammen registriert bzw. genießt dort sogar einen Status, so ist eine Buchung zwingend über die offiziellen Buchungskanäle des jeweiligen Hotelunternehmens Voraussetzung um das Bonusprogramm nutzen zu können. Da Expedia kein solch ein Buchungskanal ist, handelt es sich um einen sogenannten Drittanbieter und Ihr müsst für diesen Hotelaufenthalt in der Regel komplett auf das Bonusprogramm verzichten. Es ist also nicht möglich, Punkte des jeweiligen Hotelprogramms zu sammeln, oder Eure Statusvorteile zu genießen.
Daher empfiehlt sich eine Hotelbuchung über Expedia eher nur dann, wenn es sich um Hotels handelt, die kein Bonusprogramm anbieten bzw. Ihr bei Diesem nicht angemeldet seid.

Mit Expedia Meilen sammeln – Chipsitravel Kommentar

Buchungen über Expedia können sich auf Grund der möglichen hohen Meilengutschrift bei gleich zwei Vielfliegerbonusprogrammen durchaus lohnen. Allerdings sollte man aber auch immer beachten, dass es, wie oben beschrieben, ein paar Nachteile gibt.
Ich persönlich empfehle daher folgendes: Flüge mit Fluggesellschaften, bei denen kein Meilensammeln möglich ist, bringt eine Expedia-Buchung mindestens 100 Payback Punkte sowie 1% Shoop Cashback. Denkt Ihr an eine Hotelbuchung, so würde ich nur Hotels über Expedia buchen, bei denen es kein Bonusprogramm gibt bzw. ich dieses nicht nutze.
Je nach Status bringt ansonsten eine “offizielle Buchung“ definitiv mehr Vorteile mit sich.

Wichtiger Hinweis!

Sämtliche in dem Expedia Beitrag aufgezeigte Sammelraten und Transferverhältnisse sind beispielhaft anzusehen. Diese Angaben waren zum Zeitpunkt der Beitragserstellung gültig und können zum jetzigen Zeitpunkt abweichend sein. Wir sind jedoch bemüht, diese Angaben in unserem Beitrag stets aktuell zu halten. Achtet hierfür bitte auf das “Zuletzt aktualisiert” Datum zu Beginn des Beitrages.


Schreibe einen Kommentar