Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Hotelbericht – DoubleTree by Hilton Los Angles – Norwalk

Chipsi 0

Zuletzt aktualisiert am 26. Juli 2020

Das DoubleTree by Hilton Los Angeles – Norwalk

Für meinen 6-tägigen Aufenthalt in Los Angeles, habe ich mich für das DoubleTree by Hilton Hotel in Norwalk entschieden. Norwalk ist eine ca. 25km südöstlich von Los Angeles gelegene Stadt im Los Angeles County (Kalifornien) und gehört zur Greater Los Angeles Area.

© Google.at/maps

Lage & Umgebung

Das Hotel liegt, wie bereits erwähnt, in der Stadt Norwalk, welche grundsätzlich eine ruhige Wohngegend ist. Allerdings verläuft durch Norwalk unter Anderem die sehr stark befahrene Interstate-5 (Santa Ana Freeway) und genau an dessen Seite liegt auch das Hotel.

© Google.at/maps

Dies hat leider den Nachteil, dass es in den Zimmer auf der Interstate Seite, doch etwas lauter ist.
Positiv an der Lage fand ich allerdings, dass das Hotel unmittelbar an einem Interstate Exit liegt und es somit sehr einfach zu erreichen ist.

Im näheren Umfeld zum Hotel findet Ihr zahlreiche Bars, Restaurants, Geschäfte und auch ein Einkaufszentrum.
Sonstige Sehenswürdigkeiten und Attraktionen rund um L.A. sind problemlos mit dem Auto erreichbar.
Auf Grund der hohen Distanzen in diesem Gebiet, empfiehlt sich auf jeden Fall die Anmietung eines Rental Cars. Ihr solltet jedoch für Eure Unternehmungen genügen Zeit einplanen, da das Verkehrsaufkommen im Los Angeles County (speziell auf den Interstates zu den Rushhours) enorm ist.
So kann es durchaus vorkommen, dass Ihr für die 25km von der Downtown L.A. zurück zum Hotel nach Norwalk, mal eben so 2 Stunden benötigt.

Die Buchung

Obwohl ich am Bonusprogramm von Hilton (Hilton Honors) teilnehme und ich dank meiner Hilton Honros Kreditkarte auch den Gold Status habe, hatte ich diesen Aufenthalt nicht über Hilton gebucht.
Stattdessen buchte ich über die Miles & More Webseite (Hotels & Cars by Points). Aber warum entschied ich mich dazu, auf das Sammeln von Hilton Honors Punkten und die Gold Status Vorteile zu verzichten?
Die Antwort ist ganz einfach! Als ich meinen Los Angeles Aufenthalt buchte, gab es für Hotelbuchungen über die Miles & More Webseite, zu den üblichen mindestens 1.000 Prämienmeilen pro Nacht, einen Bonus von zusätzlichen 10.000 Prämienmeilen. Da ich somit für diesen 6-tägigen Aufenthalt eine wirklich beachtliche Menge an Miles & More Meilen sammeln konnte, nahm ich das Risiko, keine Statusvorteile zu erhalten, in Kauf. Dass ich dann vor Ort beim Check-in trotzdem alle Gold Status Vorteile erhielt, war eine äußerst nette Geste vom Hotel und überraschte mich sehr!

Das Parken

Einen meist ebenso großen Faktor wie das Preis-Leistungs-Verhältnis vom Hotel, spielt die Frage der Parkplatzsituation. Allerdings habe ich dies bezüglich sehr erfreuliche Nachrichten für Euch!

Direkt vor dem Hotel befindet sich ein riesiger Parkplatz, dessen Verwendung für Gäste des DoubleTree by Hilton auch kostenlos ist. Wer besonderen Wert auf bevorzugte Parkplätze für Hilton Honors Statuskunden oder einen Parkservice legt, den muss ich an dieser Stelle leider enttäuschen, den das DoubleTree bietet ausschließlich Self Parking an und alle Parkplätze haben die selbe “Wertigkeit”.

Der Check-in

Ich kam um ca. 20 Uhr Abends im Hotel an.
An der Rezeption wurde ich sehr freundlich empfangen und der Check-in verlief schnell und unkompliziert. Ich wurde nach einer Kreditkarte gefragt, da standardmäßig 100 USD für den gesamten Aufenthalt geblockt werden. Dies dient als Kaution für den Fall, dass Ihr kostenpflichtigen Service in Anspruch nehmt. Da jegliche Zusatzausgaben (wie z. B. der Wäscheservice) beim Check-out über die zu Beginn hinterlegte Kreditkarte abgebucht werden, empfehle ich Euch die Hinterlegung Eurer Hilton Honors Kreditkarte – mit dieser erhaltet Ihr 2 Hilton Honors Punkte je 1 USD Umsatz im Hotel.
Zum Schluss gab es dann noch eine große Überraschung, über welche ich mich wirklich gefreut habe!
Obwohl ich diesen Aufenthalt über Miles & More gebucht habe und ich somit keinen Anspruch auf Gold Status Vorteile hatte, wurden mir trotzdem alle entsprechenden Vorteile gewährt:

  • kostenloses Upgrade auf die Executive Suite
  • kostenfreies WiFi mittels Coupon
  • kostenfreies Frühstück
  • Coupon für ein tägliches kleines Abendessen inkl. alkoholfreiem Getränk nach Wahl

Abschließend erhielt ich die Zimmerschlüssel inkl. den Coupons für das W-Lan, Frühstück und Abendessen, sowie einen warmen Cookie.
Das Angebot mir bei meinen Koffern zu helfen, lehnte ich dankend ab.

Das Zimmer

Wie bereits erwähnt, erhielt ich ein Upgrade auf die Executive Suite.
Diese befand sich in der obersten Etage – dem Hilton Honors Floor.

Für eine Suite fand ich das Zimmer nicht besonders groß, aber es war trotzdem sehr komfortabel.
Die Suite war sehr sauber gereinigt und es roch angenehm nach Raumduft. Auch das Design gefiel mir gut. Das Zimmer war in drei “Bereiche” aufgeteilt – Schlafzimmer, Wohnzimmer und Badezimmer.

Im Schlafzimmer befand sich ein großes King-Size-Bett, ein Schreibtisch auf dem sich auch die
In-Room-Dining Karte sowie die Hotelinformationen befanden und eine Klimaanlage.
Was mir persönlich weniger gut gefiel war, dass die Klimaanlage neben dem Bett montiert war, weil man so in der Nacht den Luftzug spürt. Ansonsten konnte ich sehr gut schlafen.

Im Wohnbereich befanden sich neben einer großen Komode, auf der auch der Flat-TV steht, auch noch ein bequemes Sofa mit Beinablage und Beistelltisch. Ebenfalls vorhanden war eine kleine “Küche” wo ich Kühlschrank, Mikrowelle, Kaffeeset, zwei Wasserflaschen und den Eiswürfelbehälter vorfand.
Für Hilton Honors Diamond, Gold und Silber Members sind pro Tag, zwei Flaschen Wasser inkludiert, für alle anderen Gäste würden 3 USD je Flasche fällig werden.
Im Kleiderschrank befanden sich noch ein Safe, Bügeleisen, Bügelbrett und ein Kleiderständer.

Was ich dann wieder nicht ganz so toll fand war, die doch schon sehr in die Jahre gekommene Schranktüre hinter der sich der Kühlschrank befand. Da ist dann doch ein wenig Renovierungsbedarf.

Wovon ich wiederum sehr begeistert war, war das sehr geräumige Badezimmer.
Wie man auf dem Bild sehen kann, bat auch die Dusche sehr viel Platz.
Im Badezimmer fand ich neben Handtüchern in verschiedenen Größen auch noch einen Föhn sowie einen Kosmetikspiegel vor. Natürlich wurden auch Hygieneutensilien bestehend aus Seife, Shampoo, Conditioner, Body Wash, Body Lotion und Mundwasser kostenlos angeboten. Diese Artikel wurden auch täglich nachgefüllt.

Die Hotelausstattung

In der Lobby fand ich neben dem Front Desk und dem Concierge auch einen Bargeldautomaten, sowie einen kleinen, kostenlosen Zeitungskiosk. Auch könnt Ihr in der Lobby Eure Koffer für einige Stunden verstauen lassen. Auf einem Monitor wurden die Hotelinformationen, sowie die Wettervorhersage für die nächsten fünf Tage angezeigt. Wie Ihr sehen könnt, wurde auch für eine kleine Erfrischung gesorgt.

Wer sich während seines Aufenthaltes gerne sportlich betätigen möchte, der findet im Fitnessstudio Cardio- und Kraftgeräte. Handtücher sowie ein Wasserspender stehen ebenfalls zur Verfügung.

Der Poolbereich

Wem die Wege an die Strände von Los Angeles County zu weit sind und trotzdem eine Abkühlung sucht, der findet im Poolbereich einen kleinen Süßwasserpool sowie einen sehr stark beheizten Whirlpool.
Auch für alle Sonnenanbeter ist mit gepolsterten Liegen gesorgt.
Über was sich nun streiten lässt, ist die Gestaltung der Poollandschaft….ich finde, dass hier durchaus noch etwas Luft nach Oben ist. Die Poolzeiten sind von 08:00 bis 22:00 Uhr.
Auch die unmittelbar dahinter verlaufende Interstate, macht den Poolbereich zu keiner Ruheoase.

Raucherterrasse

Wie in den USA üblich, ist auch dieses Hotel inkl. der Außenbereiche ein Nichtrauchergebäude.
Für alle Raucher bietet man jedoch eine schlichte Dachterrasse an.

Die Lounge

Das DoubleTree by Hilton gehört zwar zur Hilton Group, bietet aber keine eigene Executive Lounge.

Es standen lediglich im gesamten Lobbybereich verschiedene Sitzgelegenheiten zur Verfügung.
Positiv fand ich, dass Ich auch hier Getränke und kleine Snacks von der Bar bestellen konnte.

Essen & Trinken

Sonoma Grill

Sonoma Grill – so nennt sich das Restaurant im DobleTree by Hilton L.A. – Norwalk.
Hierbei handelt es sich, wie bei DoubleTree üblich, um ein “Full Service” Restaurant.
Wollt Ihr im Sonoma Grill essen, so werdet Ihr von einer Servicekraft zu einem Tisch gebracht.

Während es zum Frühstück ein reichhaltiges Buffet gibt, werden Mittag- und Abendessen als A la Carte angeboten. Mir persönlich haben alle Speisen ausgesprochen gut geschmeckt.

The Vine

The Vine Bar in der Lobby.

Ihr möchtet den Abend noch bei einem Cocktail ausklingen lassen?
Kein Problem – die Hotelbar “The Vine” bietet eine breite Auswahl an Cocktails und Softdrinks.
Hier erhielt ich übrigens gegen Vorlage meiner Coupons auch das tägliche “kleine Abendessen”.

Wer es bevorzugt in seinem Zimmer zu essen, der kann aus der In-Room-Dining Karte wählen.
Die Speisen werden dann durch den Room-Service im Zimmer serviert.
Auch ist es möglich, das “kleine Abendessen” von der Bar mit in das Zimmer zu nehmen (siehe re. Bild).
In der Lobby befand sich auch ein Minishop, in dem Ihr Getränke und Süßes findet.
Eine Eiswürfelmaschine und einen Getränkeautomaten findet Ihr am Gang einer jeden Etage.
Positiv anmerken möchte ich auch, dass es kein Problem ist, wenn Ihr Euch Speisen von Außen mit in das Zimmer nehmen möchtet.

Sonstiges

Haustiere sind in diesem Hotel nicht gestattet. Eine Ausnahme besteht jedoch bei “Diensttieren”.

DoubleTree by Hilton Los Angeles – Norwalk – Chipsitravel Kommentar

Ich empfand das DoubleTree in Norwalk als gutes und ordentliches Hotel.
Die Suite war zwar nicht die Größte, aber viel wichtiger finde ich ist, dass es sauber war und der Zimmerservice immer ordentlich gearbeitet hat.
Generell war das gesamte Hotelpersonal sehr aufmerksam und freundlich und waren stets bemüht alle Anliegen und Fragen zu klären.
Wer ein gutes Hotel einer namhaften Marke, abseits der Downtown von L.A., welches dennoch einfach zu erreichen ist sucht, dem kann ich das DoubleTree by Hilton Los Angeles – Norwalk sehr empfehlen.


Schreibe einen Kommentar